Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.


Pulsmesser

(139 Artikel)

  Hersteller

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Farbübersicht

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preisspanne (€)

  • -
    Übernehmen

  Bewertungen

Gewählt:
ORDNEN NACH
Seite1von
3
 
ORDNEN NACH
Seite1von
3

Training mit dem Pulsmesser

Ein Pulsmesser ist der ideale Begleiter sowohl für Sportanfänger als auch für Profisportler. Egal ob beim Laufen, Radfahren oder Skaten - die Pulsuhr hilft, stets seine aktuelle Herzfrequenz im Auge zu behalten.

Vor allem Lauf- beziehungsweise Sportanfänger machen häufig den Fehler, sich zu überschätzen und sind bereits nach kurzer Zeit völlig aus der Puste. Polar, Sigma, Beurer und auch Garmin sind bekannte Hersteller von Pulsmessuhren, die allesamt für ihre hochwertige Qualität bekannt sind.

Pulsuhren sind sowohl mit als auch ohne Brustgurt und in allen erdenklichen Preisklassen erhältlich. Während die preiswerten Modelle sich lediglich auf die Messung der Herzfrequenz beschränken, verfügen preisintensive Modelle sogar über eine Computerschnittstelle, so dass man seine Trainingserfolge am Computer auswerten kann. Stoppuhr, Datum und Zwischenzeiten hingegen sind Features, über welche beinahe jedes Modell heutzutage verfügt.

Pulsmesser von Sigma Sport

Worauf sollte man beim Kauf einer Pulsuhr achten?

Bevor man sich zum Kauf eines Pulsmessers entscheidet, sollte man zunächst wissen, zu welchem Zweck man diesen nutzen möchte. Der Leistungssportler wird sich sicher für eine andere Uhr entscheiden als der Gelegenheitssportler. Egal für welche Sportart und wie häufig man die Pulsuhr aber nutzen möchte: Grundsätzlich sollte man darauf achten, dass man sowohl das obere als auch das untere Pulslimit individuell einstellen kann. Dank dieser Funktion ist gewährleistet, dass man sich weder über- noch unterfordert.

Je mehr Funktionen eine Pulsuhr bietet, desto teurer ist sie meist in der Anschaffung. Dies bedeutet keineswegs, dass preiswerte Uhren nicht ebenso zuverlässige Ergebnisse liefern würden.

Pulsuhr mit oder ohne Gurt?

Vor dem Kauf einer Pulsuhr stellt sich schließlich auch die Frage, ob man sich für ein Modell mit oder ohne Brustgurt entscheidet. Pulsmesser mit Brustgurt sind von den Messergebnissen her wesentlich genauer, da genau am Herzen gemessen wird. Viele Sportler finden den Brustgurt jedoch als störend und bevorzugen Modelle mit Fingersensor.

Gute Modelle für Einsteiger

Ein besonders preisgünstiges Modell für Einsteiger ist das Modell "FT1 Transparent Blue" aus dem Hause Polar. Vor allem die bequeme Einknopfbedienung macht diesen Pulsmesser so beliebt. Die Messung der Herzfrequenz erfolgt bei dieser Pulsuhr nicht nur EKG-genau, sondern selbstverständlich auch drahtlos; zu diesem Zweck muss ein Sendergurt an der Brust getragen werden. Eine Herzfrequenz-Zielzone kann manuell eingestellt werden; sobald ein bestimmter Pulsbereich überschritten wird, ertönt ein akustisches Signal.

Positiv sind bei diesem Pulsmesser zudem das sehr übersichtliche Display sowie die ansprechende Hintergrundbeleuchtung, welche ein Training auch am späten Abend möglich macht. Alles in allem bietet dieser Pulsmesser mit einem Anschaffungspreis von 40 Euro ein denkbar gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Auch Beurer hat ein recht preisgünstiges Modell in seinem Sortiment: Gerade einmal 25 Euro kostet der Pulsmesser "PM15", der sich ideal zum Walken und Wandern eignet. Die Messung erfolgt bei dieser Pulsuhr via Fingersensor; das Tragen eines Brustgurtes ist demzufolge nicht erforderlich. Datum, Stoppuhr und Weckalarm sind weitere Highlights dieses Sportgerätes.

Empfehlenswerte Mittelklasse-Modelle

Vor allem der Hersteller Sigma bietet Pulsuhren im mittleren Preissegment an, die ihren Zweck voll und ganz erfüllen. Das Modell "PC 25.10", welches sowohl in Grau als auch in Gelb erhältlich ist, kostet je nach Anbieter zwischen 50 und 70 Euro und verfügt nicht nur über vier Puls-, sondern auch über sechs Zeitfunktionen. Das Display verfügt nicht nur über eine Hintergrundbeleuchtung, sondern ist auch mit dem eigenen Namen personalisierbar. Nicht nur das Einzeltraining, auch die Gesamtwerte aller Trainingseinheiten können abgespeichert und jederzeit wieder aufgerufen werden. Selbstverständlich ertönen auch bei diesem Pulsmesser akustische Signale, wenn der empfohlene Pulsbereich über- oder unterschritten wird. Gut kann man diesen Pulsmesser nicht nur zum Joggen oder Walken, sondern auch zum Biken verwenden.

Speziell für Läufer hingegen wurde der Sigma Sport Running Computer "RC 1209" entwickelt. In Rot und Schwarz erhältlich, macht dieses Modell auch optisch einiges her, jedoch zählt dieser Pulsmesser mit einem Anschaffungspreis von 100 Euro nicht unbedingt zu den günstigen Modellen. Neben den Herzfrequenzwerten misst dieses Sportgerät auch die Streckenlänge sowie die zurückgelegte Distanz. Selbst bei einem anstehenden Batteriewechsel gehen diese gespeicherten Daten nicht verloren. Die gut lesbare Tastenkennzeichnung und der verstellbare Brustgurt sind nur zwei Gründe, warum dieser Pulsmesser bereits von der Stiftung Warentest ausgezeichnet wurde.

Pulsmesser für den Profi

Polar bietet nicht nur günstige Modelle für Einsteiger an, auch Profis werden bei diesem Hersteller fündig. Der Lauf- und Sportcomputer "RS 300 X" lässt keine Wünsche offen und bestimmt nicht nur den persönlichen, tagesformabhängigen Trainingsbereich, sondern auch alle anderen Standardfunktionen eines Laufcomputers werden dem Nutzer hier geboten. Dank eines kostenlosen Web-Services kann man seine Trainingsergebnisse mit seinen Freunden teilen. Bevor man mit dem Training beginnt, kann man sein Fitnesslevel im Ruhezustand testen.

Auch Garmin, eigentlich für seine hochwertigen Navigationsgeräte bekannt, hat Pulsmesser in seinem Angebot. Der Garmin Forerunner 10 violett ist eine Multifunktionsuhr, die bis fünf Bar wasserdicht ist, über einen Rundenzähler verfügt und in einem übersichtlichen Display die verbrauchten Kalorien ebenso anzeigt wie die zurückgelegte Distanz und die durchschnittliche Geschwindigkeit. Auffällig ist vor allem das geringe Gewicht dieses Pulsmessers; bei sportlichen Aktivitäten stört diese kaum.

Activity Tracker

Eine ganz neue Form der Pulsmessung während des Trainings bieten sogenannte Activity Tracker. Diese hochwertigen Modelle werden einfach um das Handgelenk gebunden und messen neben der Herzfrequenz auch die verbrauchten Kalorien und die zurückgelegten Schritte während eines Tages. Trainiert man innerhalb der zulässigen Herzfrequenz, wird dies durch ein auffälliges LED-Licht angezeigt. Selbstverständlich kann das moderne Gerät mit allen bekannten Fitness-Apps verbunden werden; seine Trainingsergebnisse kann man zudem am Handy oder am Computer auswerten. Die Activity Tracker sind meist bis mindestens 30 Meter wasserdicht und können somit sogar beim Schwimmen getragen werden.

Hauptaufgabe der Activity Tracker ist es, die tägliche Anzahl der Schritte zu zählen und so den Träger zu mehr Bewegung zu motivieren; das Messen der Herzfrequenz ist eine sinnvolle Zusatzfunktion, die natürlich gerne genutzt wird.



Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 44
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!
Bewertung schreiben