Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.


Klingeln (93 Artikel)

Weiteres zu Sicherheitsausstattung
  1. Reflektoren
  2. Spiegel

Hersteller

Gewählt:

Farbübersicht

Gewählt:

Preisspanne (€)

  • -
    Übernehmen

Bewertungen

Gewählt:
Ordnen nach
Seite 1 von
2
 
Ordnen nach
Seite 1 von
2

Fahrradklingeln- und Hupen

Auch wenn die Fahrradklingel manchem Biker als überflüssiges Bauteil vorkommt, ist sie doch wichtig. Sie signalisiert einem Menschen, den man überholen möchte, dass man sich nähert. Genau deswegen ist dieses Anbauteil am Fahrrad per StVZO vorgeschrieben. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass an jedem heutzutage verkauften Fahrrad eine Glocke vormontiert wäre. Viele Hersteller verzichten bei Mountainbikes oder BMX-Fahrrädern aus Kostengründen und zugunsten einer aufgeräumten Optik auf die Klingel. Das bedeutet de facto, dass man ohne Nachrüstung einer Fahrradklingel mit so einem Bike nicht am Straßenverkehr teilnehmen darf.

Jede Menge Ding-Dong und Bimmelim

Heute scheint es uncool zu sein, seine Fahrradklingel zu benutzen. Immer mehr im Stadtgebiet anzutreffende Biker machen es sich zur Gewohnheit, auf Gehwegen entgegen der Fahrtrichtung zu fahren. Sie umrunden querende Fußgänger auf Fuß- oder Fahrradwegen statt zu bremsen oder klingeln.

Gelegentlich fahren Biker ohne jede Vorwarnung zwischen zwei Autokolonnen quer über eine Straßenkreuzung. Angesichts solcher Fahrweisen kommt es immer öfter zu gefährlichen Situationen. In vielen Fällen wäre ein akustisches Warnsignal angebracht gewesen. Da man als Fußgänger oder aus dem Auto steigender Autofahrer durch den Straßenlärm nicht immer hören kann, was von hinten kommt, sollte die Bedeutung der Klingel wieder mehr beachtet werden. Sie dient nämlich der Sicherheit beider Parteien. Weil das so ist, sollte die Fahrradklingel den Vorschriften entsprechend ein helltönendes und gut zu hörendes Signal abgeben. Das leisten aber nicht alle modernen Klingeln. Verrostete Fahrradglocken oder Miniaturklingeln mit einem außen angebrachten Plastikschlägel sind beispielsweise häufig kaum hörbar. Die Miniklingel mag sich

  • am Hackenporsche
  • am Kinderfahrrad
  • am Bollerwagen
  • oder am Senioren-Gehwagen
gut machen. An einem verkehrstauglichen Fahrrad genügt sie in der Regel nicht.

Fahrradklingel

Die allgemein bekannte Art der Fahrradklingel wird als Standardklingel bezeichnet. Sie wird über einen Daumenhebel betätigt und gibt einen gut hörbaren Bimmelton von sich. Anders klingt dagegen die Zweiton-Glocke, die eher wie "Ding-Dong" klingt. In den letzten Jahren hat man die Fahrradglocke optisch aufgewertet, indem man sie mit verschiedensten Motiven attraktiver gemacht hat.

Abgesehen von den unterschiedlichen Größen, die eine Fahrradklingel heute haben kann, kann sie auch verschiedene Läutwerke haben. In den späten Fünfzigern und Sechzigern des vergangenen Jahrhunderts war die unüberhörbar schrillende Radlaufklingel besonders angesagt. Man betätigte sie über einen Bowdenzug, woraufhin diese Art der Fahrradklingel einen anhaltenden schrillen Ton von sich gab. Ließ man den Bowdenzug los, verstummte auch die Klingel. Die Radlaufklingel wurde bereits 1960 wegen des lauten Schrilltons verboten. Man nannte diese Klingeln auch Sturmklingel, weil man damit sturmklingeln konnte. Eine bauliche Abart war die chinesische Sturmklingel. Man konnte diese über ein Schwungrad betätigen. Beide Sturmklingel-Varianten schrillten allerdings nur während der Fahrt. Im Unterschied dazu kann die Standardklingel auch bei Stillstand des Bikes betätigt werden.

Ein variables Multifunktionsinstrument

Heute muss man damit leben, dass Radlaufglocken wegen der Lärmbelästigung nicht mehr erlaubt sind. Sie wären allerdings im Straßenverkehr einer Großstadt wesentlich besser zu hören als die konventionelle Fahrradklingel. Auch eine Fahrradhupe darf in Deutschland nicht als ersatzweise genutzter akustischer Warngeber am Bike befestigt werden.

In Österreich hingegen wird vom Gesetzgeber nicht genauer definiert, welches Warnsignal Du als Biker abgibst. Hier sind auch Fahrradhupen erlaubt. Bei uns werden zunehmend auch andere Fahrzeuge mit Fahrradklingeln ausgerüstet. Gehstöcke und Bollerwagen werden am Vatertag mit einer Fahrradklingel ausgerüstet. In Bayern kennt man mit Glocken ausgestattete Maßkrüge oder Servierbretter in Biergärten. Außerdem hört man die Fahrradklingel in verschiedenen Kompositionen heraus. Die britische Band "The Queen" verwendete sie beispielsweise im Song "Bycicle Race".

Von der edlen Messingvariante für das Herrenrad mit Brooks-Ledersattel bis zur Billigklingel aus dem Supermarkt ist heute alles zu haben. Miniklingeln wie die "RCP Minibell" oder die sogenannten "Cat Eye"-Klingeln finden sich genauso wie Trillergocken und schicke Designerglocken mit farbig bedruckten Deckeln. Zum Teil sind die Fahrradklingeln heute so angelegt, dass sie variabel nutzbar sind. Sie können ohne Werkzeug mittels eines Silikonspanners angebracht. Man kann sie problemlos abmontieren, wenn sie stören. Standard-Fahrradklingen zeigen sich durch einen um 90 Grad verstellbaren Schlegel ebenfalls variabler als früher. So kann der Klingelschlegel je nach Montagesituation wahlweise rechts oder links eingestellt werden. Wer sein Bike mit edlen Teilen aufrüstet, um es zu stilistisch individualisieren, entscheidet sich häufig für eine blaue oder gelbe Klingel im Metallic-Look.

Fahrradhupe

Qualität macht sich bezahlt

An vielen Fahrrädern ist dank kurzer Lenker oder diverser Installationen und Schalthebel überhaupt kein Platz für eine Fahrradglocke. In diesem Fall kann die Klingel auch am Lenkerrohr befestigt werden. Ob man sie auch am Fahrradrahmen montieren kann, hängt von der Kompatibilität der Befestigung ab. Meist kannst Du aus den Daten der Produktbeschreibung ersehen, für welche Rohrdicke die Klingelschelle gedacht ist.

Es ist sicher kein Zufall, dass sich die kleinen Miniklingeln oder "Cat Eye"-Klingeln zunehmend durchsetzen. Fahrräder sind heutzutage in so vielen baulichen Varianten zu haben, dass die Klingel als Bauteil zunehmend unwichtig geworden ist. Viele Bikes sind nur auf eine Nutzung im Gelände ausgerichtet. Hier ist aber das Vorhandensein einer Fahrradklingel nicht vorgeschrieben. An einem Downhill-Bike oder einem BMX-Fahrrad, das nur im Bikepark gefahren wird, macht eine Fahrradglocke schlichtweg keinen Sinn.

Auch aus Kostengründen spart man Accessoires wie die Glocke gerne ein. Doch an einem Freerider, Cross-Bike oder Trekking-Fahrrad mit Mountainbike-Rahmen könnte eine Miniglocke mit eingebautem Kompass durchaus nützlich sein. Ob solche Gimmicks sich durchsetzen werden, bleibt abzuwarten. Dass auch eine Miniglocke einen gut hörbaren Ton von sich geben kann, ist erwiesen. Ihr solltet aber grundsätzlich auf eine Miniglocke von Bikeunit.de zurückgreifen statt eine billige Supermarkt-Bimmel in den Einkaufswagen zu packen. Die bei uns gelisteten Hersteller benutzen hochwertigere Materialien. So sind beispielsweise die Federn für den Miniklöppel wesentlich länger haltbar als bei den Billigmodellen. Der qualitative Unterschied zwischen einer "Loud&Clear BBB-11" und einer "No Name"-Supermarktklingel erweist sich bereits nach wenigen Benutzungen. Dass Du bei uns im Sortiment auch eine Fahrradhupe finden kannst, ist eine Reminiszenz an vergangene Tage. Fans montieren die Posthorn-Ballhupe

  • am Campingbus
  • an seinem Segelboot
  • am Kinder-Kettcar
  • oder am Kindergarten-Bollerwagen.

In ihrer Ein-, Zwei- oder Dreiklang-Variante ist die Hupe auch heute noch ein eindrucksvoller Signalgeber. In den USA findet man sie an häufig Beach Cruisern oder Funbikes montiert.



Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 44
Newsletter
Jetzt anmelden und € 10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!