Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.

Woolpower

1 Artikel
Kategorien
Preisspanne in €
Ordnen nach
Seite 1 von
1

Woolpower - Symbiose aus Wolle und Kunstfaster

Früher war Baumwoll- und Wollbekleidung auch im Sport selbstverständlich. "Woolpower" obsiegte damals noch über die Kunstfaser, die später den Markt beherrschte. Die funktionelle Kunstfaser hatte aber Vorteile gegenüber gewöhnlicher Baumwolle. Wolle konnte viel Wasser speichern. Sie galt als klimaausgleichend. Sie wurde bei Nässe aber schwerer und wärmte dann nicht mehr. Wolle trocknet außerdem schlecht. Körpergerüche konnten sich bei langen Fahrradtrips ungehindert breitmachen. Die Hersteller fanden Abhilfe in der Kunstfaser, die durch hohe Atmungsaktivität, schnelles Trocknungsverhalten, gute Ventilation, hohe Wärmespeicherung und leichtes Eigengewicht überzeugen konnte. Baumwolle wurde zunehmend verdrängt, bis sie vor Kurzem eine Renaissance erlebte. Zu Recht.

Woolpower Hose Long John

Wolle oder Kunstfaser?

Moderne Technologien erlauben heute, Wolle und Kunstfaser zu verbinden, um sich des Nutzens beider zu bedienen. Viele Biker fühlen sich trotz aller unbestreitbaren Vorteile in Kunstfasern nicht wohl. Vor allem in der kühlen Jahreszeit punktet die Wollfaser mit besseren Eigenschaften.

Die Firma "Woolpower" konzentriert sich auf Oberteile wie wärmende Turtlenecks oder Jacken, Socken, Bellywarmers oder Sturmhauben. Das Unternehmen nutzt die feine Faser der Merinowolle, deren Eigenschaften für dünne Flatlock-Nähte am Besten geeignet ist. Woolpower stammt aus Schweden, wo man mit Kälte umgehen kann. Man ist stolz darauf, für seine "Ullfrotte Original"-Produkte nur eine einheimische Fertigung zuzulassen. Nur mit den Größen hapert es bei Woolpower. Die Ullfrotte-Oberteile fallen meist etwas größer aus, als wir es gewohnt sind. Woolpower fertigt moderne Funktionswäsche aus Merinowolle und verwendet dabei auch Kunstfasern wie Elasthan oder Polyamid. Der Wollanteil überwiegt jedoch.

Interessant für Biker ist der Umstand, dass Ullfrotte-Bekleidung sich in verschiedene Wärmegrade unterteilen lässt. Die wärmeren Wollprodukte von Woolpower entstammen den 200er oder 400er Serien. Man trägt sie als Midlayer über der normalen Unterwäsche. Das Geheimnis der Ullfrotte-Kleidung enthüllt sich bei einem Blick ins Innere: Die grobschlingige Frotteestruktur der geruchsneutralen Merinowolle hält die Körperwärme lange. Auf der Außenseite ist der Kunstfaseranteil höher, aber die Oberfläche glatt. Auf diese Weise konnten die Eigenschaften von Wolle und Kunstfasern gleichermaßen optimiert werden. Woolpower punktet mit überzeugender Isolation gegen die Kälte und hohem Tragekomfort. Wichtig ist vielen Sportlern die Geruchsneutralität bei schweißtreibenden Sportarten. Außerdem legt ein aktiver Biker Wert auf den bestmöglichen Feuchtigkeitstransport. Hierfür ist die Kunstfaser auf der Außenseite der Woolpower-Kleidungsstücke verantwortlich.

Beim Outdoorsport muss man nicht frieren

Die nahtlose Rundtricktechnologie des schwedischen Herstellers leistet das Ihrige, um den Wohlfühleffekt von Ullfrotte Oberteilen oder Hosen zu erhöhen. Ein Woolpower-Kleidungsstück hat nur wenige Nähte. Klasse ist auch, dass man diese bei 60° C in der Waschmaschine waschen kann. Kleiner Negativpunkt aller Wollprodukte ist das Pilling. Dies ist jedoch kein Qualitätsmangel. Als man die ersten "Ullfrotte Original"-Produkte in Östersund entwickelte, war man mitten in den Siebzigern des letzten Jahrhunderts. Das Unternehmen fertigte damals warme Unterwäsche für das schwedische Militär, für Wissenschaftler und Polarforscher, Survival-Experten oder Bergretter. Erst später erweiterte man sein Sortiment in Richtung Outdoor und Sport.

Woolpower-Textilen sind bequem, warm und strapazierfähig. Was an Wolle eigentlich wärmt, ist aber die Luft zwischen den Fasern. Das erklärt die Schlingenstruktur an den Socken oder Obereilen aus Ullfrotte. Vielleicht erklärt es sogar die größer ausfallenden Größen. Zu viel Wärme ist aber nicht gut beim Outdoorsport. Ullfrotte Kleidung soll absichtsvoll wenig Kontakt mit dem Körper haben, damit die entstehende Feuchtigkeit aufgesogen werden kann.

Die Feuchtigkeitsmoleküle streben bei lose sitzender Kleidung leichter nach außen, wo geringerer Druck herrscht. Voraussetzung ist aber, dass die verwendeten Fasern die richtigen Qualitäten haben. Das Überzeugende an funktioneller Woolpower Bekleidung ist, dass selbst nasse Socken und Oberteile noch wärmen. Wer kratzempfindlich ist, muss nicht fürchten, dass seine Haut gereizt wird. Die außen eingearbeiteten Synthetikfasern der Woolpower Produkte gewährleisten auch eine längere Haltbarkeit der Ullfrotte-Bekleidung. Diese wird übrigens auf speziell angefertigten Rundstrickmaschinen angefertigt. Nähte gibt es folglich nur am Ausschnitt, am äußeren Geweberand und an beiden Ärmellöchern.



Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-17 Uhr
0711 400 424 44
Newsletter
Jetzt anmelden und € 10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!