Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.


Schaltungen

(608 Artikel)

  Hersteller

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preisspanne (€)

  • -
    Übernehmen

  Bewertungen

Gewählt:
ORDNEN NACH
Seite1von
11
 
ORDNEN NACH
Seite1von
11

Fahrradschaltung

In der Entwicklungsgeschichte der Fahrradschaltung, haben sich einige Systeme etabliert. Ketten- oder Nabenschaltung, elektronisch vielleicht, oder doch nur mechanisch. Die Anzahl der praktikablen Systeme kann sich sehen lassen. Die einfache Dreigangschaltung oder vielleicht ein System was sich dem Gewicht des Fahrers anpasst? Dann die Variante mit 30 Gängen, die Auswahl ist groß und man hat die Wahl. Die Wahl der Gangschaltung ist auch abhängig vom Preis. Es gibt einige Aspekte, die die Wahl beeinflussen. Es gibt die bequeme und die sportliche Fahrradschaltung, zugeschnitten auf individuelle Bedürfnisse und Anforderungen. Genauso sind komplexe Systeme der Fahrradschaltung im Angebot wie auch ganz simple.

Die Kettenschaltung

Zunächst einmal wie viele Gänge braucht man, denn das ist zum einen davon abhängig wo man wohnt. Wohnt man in einer Ebene oder in flachen Regionen Norddeutschlands, dann braucht man bestimmt nicht viele Gänge. Wohnt man dagegen in hügeligem Gelände oder sogar im Gebirge, empfiehlt sich eine Fahrradschaltung mit vielen Gängen. Für welche Gelegenheiten nutzt man sein Fahrrad, ist es vielleicht Freude an der Technik der Fahrradschaltung? Diese Anforderungen werden von den Systemen ausnahmslos erfüllt.

Komplexe Systeme und ihre Lebensdauer

Komplexe Systeme sind in Ihrer Technik anfälliger, wie hoch ist die Lebensdauer einer Fahrradschaltung? Diese Fragen sollte man genau prüfen, wenn man sich für eines der Systeme entscheidet. Langlebigkeit und einfache Wartung sind bei einigen Systemen der Fahrradschaltung schon in Ihrer Konstruktion integriert. Ein Beispiel ist die Kettenschaltung Shimano. Diese Fahrradschaltung befindet sich am Hinterrad, es ist eine einfache Kettenschaltung. Diese Schaltung hat viele Vorteile, das geringe Gewicht und die simple Konstruktion. Diese Schaltung ist eine der gängigsten Fahrradschaltungen, die verbaut werden. Das Prinzip besteht darin, das die Kette über verschieden große Zahnräder geführt wird. Dies geschieht mit Hilfe von Bowdenzügen über einen Schaltgriff am Lenker. Diese Schaltungen haben drei bis dreißig Gänge.

ZEE RD-M640 Fahrradschaltung

Zwei Systeme mit unterschiedlichen Preisen

Eine weiteres Beispiel für eine Fahrradschaltung ist die 14 Gang Nabenschaltung der Firma Rohloff. Diese Schaltung hat Vorteile in der Bedienung und dem Komfort. Die Fahrradschaltung von Rohloff überzeugt durch geringen Wartungsaufwand und eine vielseitige Verwendung. Die Konstruktion mit 14 Gängen ist für jedes Terrain geeignet. Es handelt sich hier um ein geschlossenes Nabensystem, was aufgrund der Bauart, keinerlei Wartung erfordert. Beim Preis zwischen Shimano und Rohloff sind aber große Unterschiede. Die Shimano Schaltung ist durch ihre großen Stückzahlen sehr preiswert, dagegen die Rohloff Schaltung ist ein Technisch komplexes Meisterwerk, was natürlich auch einen dementsprechenden Preis verlangt.

Welches Gelände wird bevorzugt

Wenn der Kunde nur wenig Fahrrad fährt und das auch nur in flachem Gelände, dann empfiehlt sich die Anschaffung eines Dreigangschaltung. Die preiswerteste und einfachste Schaltung. Ein System mit 5 - 9 Gängen erlaubt Ihnen mehr Freiheit, welches Gelände Sie sich zum Fahren aussuchen. 5 - 9 Gänge sind schon komfortabler, denn völlig ebenes Gelände wird es nie geben und man sollte auch den Wind berücksichtigen, der bei starken Böen, das Fahren sehr anstrengend machen kann.

Die Zahl der Gänge einer Fahrradschaltung ist nicht immer maßgebend

Die Anzahl der Gänge ist nicht der Parameter für eine effektive Gangschaltung am Fahrrad. Die Kondition des Nutzers ist ein weiterer Parameter. Betreibt jemand regelmäßig Fahrradfahren als Sport sind die Anforderungen an eine Schaltung höher, denn gerade Rennfahrräder halten hohe Gangzahlen bereit. Der Freizeitfahrer sollte eine Gangzahl im mittleren Bereich wählen. Eine Zahl von 9 - 18 , ist hier angebracht und Steigungen und schnelle Fahrten zu ermöglichen. Nicht zu vergessen ist die Nennung der Übersetzung, diese befindet sich bei der Kettenschaltung am Tretlager. Bei der Auswahl der richtigen Schaltung gibt es eine einfache Formel. Machen Sie eine Probefahrt und wenn Sie im kleinsten Gang bequem eine Steigung bergauf und im größten Gang bergab leicht Tretend schaffen, dann ist das die Schaltung die zu Ihnen passt.



Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 44
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!
Bewertung schreiben