MTB Laufräder

(145 Artikel)

  Hersteller

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Felgen – Größe

Gewählt:

  Einsatzzweck

Gewählt:
  •  
  •  

  Farbübersicht

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preisspanne (€)

  • -
    Übernehmen

  Bewertungen

Gewählt:
ORDNEN NACH
Seite1von
3
 
ORDNEN NACH
Seite1von
3

MTB Laufräder und Laufradsätze

Man kann MTB Laufräder nach Zoll-Größen oder in verschiedene Preis- oder Gewichtsklassen einteilen. Andererseits könnte man sie auch nach Herstellern aufschlüsseln. Eins ist festzustellen: Nicht jedes MTB-Laufrad eignet sich für jeden beliebigen Zweck. Von MTB Laufrädern erwartet man, dass sie

  • absolut rund laufen
  • robust eingespeicht sind
  • leichtläufige Naben aufweisen
  • gute Steifigkeitswerte bieten
  • auch am Hinterrad ausreichend verwindungssteif sind
  • gute Beschleunigungswerte erhalten
  • durch Spurtreue auffallen
  • oder kompatibel mit SRAM- oder Shimano-Gruppen sind.

Bedeutung von Laufrad und Reifen

Einen Laufradsatz kauft man, wenn der alte nicht mehr alle gewünschten Eigenschaften hat oder wenn man sein Bike aufwerten möchte. Laufräder sorgen für die Performance eines Mountainbikes. Ein Fahrer, der mit seinem MTB an Racing-Wettbewerben teilnimmt, stellt andere Prioritäten in den Vordergrund als ein Enduro-Begeisterter.

Kauft man ein neues Mountainbike, ist man meistens mit einigen Bauteilen unzufrieden. Alternativ zu den verbauten Komponenten kann man sich, ausgehend von einem hochwertigen Grundaufbau des MTB, durch gezielte Investitionen in Umbauten erheblich verbessern. Neben dem Laufradsatz kommen der Qualität der Schläuche und dem Profil der Ummantelung besondere Bedeutung zu.

MTB Laufräder von Mavic

Laufradsätze gibt es in verschiedenen Größen, gemessen in Zoll. Der Rahmen und die Gabel des MTB definieren, wie viel Zoll ein MTB-Reifen haben darf. Man kann nicht einfach einen 29-Zoll Reifen an einem 26er-Mountainbike montieren, ohne begleitende Umbauten und Investitionen in Kauf zu nehmen. Auf einem 28-Zoll-Bike würde ein 29-Zöller ohne weiteres passen, da 28-Zoll und 29-Zoll-Reifen gleiche Durchmesser haben. Sie sind aber unterschiedlich voluminös. Daher ist auch die Gabelbreite ein interessanter Faktor, der beachtet werden will.

Genauer als die Zollangabe ist der ETRTO-Wert. Er gibt den äußeren Felgen-Durchmesser in Millimetern an. Die Vielfalt der MTB Laufräder wurde durch die unterschiedlichen Felgen- und Reifenbreiten, die Wahlmöglichkeit zwischen verschieden Felgentiefen, Bereifungen und Profilen erheblich gesteigert. Auch die Preisspanne der MTB Laufräder hat sich enorm verbreitert. Die Frage, ob man als Alltagsradler unbedingt Karbon-Laufräder kaufen möchte, macht sich am Geldbeutel fest. Dort, wo es um Titelgewinne geht, ist eine Investition in einen hochwertigen MTB Laufradsatz sicher sinnvoll. Abzuwägen ist, ob man einen hochwertigen Aluminium-Leichtbau oder einen teuren Karbon-Laufradsatz kauft. Die Qualität der Aluminium MTB Laufräder ist heute bereits sehr hoch.

Vergleiche sind interessant

Man kann im Internet interessante Tests über Mountainbike Laufräder von Bike-Magazinen finden. So testete beispielsweise das Magazin "Mountainbike" dreißig MTB Laufräder in drei Kategorien. Das Ergebnis verblüffte, denn es waren nicht immer die teuren Kandidaten, die den Sieg in der jeweiligen Sparte erringen konnten.

Bei den 26-Zoll Tour- und Trail-Laufrädern gewann beispielsweise ein relativ preiswerter Tubeless Reifen von DT Swiss. Gewertet wurden das Laufradgewicht mit 35%, die Steifigkeit und der Laufrad-Aufbau mit 25% und die Trägheitswerte mit 15%. Trägheit und Gewicht stehen in direktem Zusammenhang miteinander. Je schwerer ein Laufradsatz ist, desto schlechter sind die Trägheitswerte der MTB Laufräder. Die Konkurrenz unter den Herstellern um die schnellsten, leichtesten und am besten aufgebauten Laufradsätzen ist groß.

Experten unter den Bikern befassen sich mit Daten, die weitere Aussagen über den Laufradsatz treffen. Interessant an MTB Laufrädern sind beispielsweise das maximale Fahrergewicht, das Material der Felge, die Bauart der Felge, die Zahl der Speichen, die Bremsaufnahme oder der Achsstandard. Vergleiche zwischen ähnlichen Fulcrum-, Mavic-, oder Shimano MTB Laufradsätzen fallen so unterschiedlich aus, dass man sich wundert. Die Hersteller haben aber meistens einen gedachten Verwendungszweck für einen Laufradsatz im Auge. Für bestimmte Biker kann das Angebot aus bestimmten Erwägungen heraus richtig sein. Für andere Fahrer ist ein leichterer Laufradsatz unabdingbare Voraussetzung. Den Reifen widmen viele Biker mehr Aufmerksamkeit als anderen Komponenten, wenn man einmal von den Bremsen und Naben absieht.



Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 44
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!
Bewertung schreiben