SQlab

(32 Artikel)
Gewählt:
  KATEGORIEN

  Preisspanne (€)

  • -
    Übernehmen

  Bewertungen

Gewählt:
ORDNEN NACH
Seite1von
1
 
ORDNEN NACH
Seite1von
1

SQlab Sattel

Ergonomie ist das Thema aller Dinge, die man bei SQlab entwickelt. Das erstreckt sich auf einen SQlab Sattel ebenso wie auf Einlegesohlen, Fahrradzubehör, Lenker, Lenkergriffe, Bar Ends oder Vorbauten. Die Zahl der positiven Rezensionen in angesagten Bike-Magazinen ist Legende. Sie besagt unter anderem, dass ein SQlab Sattel nicht irgendein Sattel ist, sondern ein ergonomisch perfektionierter Spezialist.

Ergonomie als Nonplusultra

Das erfolgreiche Unternehmen aus Taufkirchen bekommt zwar nicht immer eine definierte Punktzahl in der Test-Bewertung. Das ist bei Produkttest im Fahrradbereich nicht unüblich. Das hindert die Testergebnisse von SQlab aber keineswegs daran, regelmäßig hervorragend auszufallen. Bei einem SQlab Sattel hat die exzellente Bewertung mit dem Erheben bestimmter Daten des Fahrers zu tun. SQlab hat ein System entwickelt, mit dem anhand von bestimmten Kerndaten der beste Sattel für jeden herausgefunden werden kann. Die wichtigen Daten sind

  • der Sitzknochenabstand
  • die bevorzugte oder vom Fahrradtyp vorgegebene Sitzposition
  • sowie die angestrebte Fahrleistung.

Mit diesem Anpassungs-Konzept punktet das Unternehmen nicht nur beim "Tour-Magazin", sondern regelmäßig auch bei den Bikern selbst. Ein individuell angepasster SQlab Sattel wird niemals zu Druckstellen am Gesäß führen. Das ist bei anderen Sattelherstellern nicht immer der Fall, wie Praxis-Tests ergaben. Geht man nach den Testergebnissen, schließt ein SQlab Sattel immer als Bester im Rennen ab.

Mit der Satteltechnologie "SQlab active" unterstützt der Taufkirchner Hersteller die aktive Beckenbewegung während des Fahrens. Das mitrotierende Becken hat Einwirkung auf den Tretvorgang, aber auch auf die Bandscheiben, die Lendenwirbelsäule und die Hüftgelenke. Diese werden durch die ansonsten eher steife Haltung beim Fahren belastet. Vor allem auf langen Strecken kann man mit einem SQlab Sattel ermüdungsfreier fahren.

SQlab Sattel 610 short active

Druck bringt Biker voran

Die Tests der SQlab Sättel "SQlab 611" und "SQlab 611 active MTB titube" in einem Mountainbike-Magazin bestätigen erneut die Klasse dieses Herstellers. Ohne einen stimmigen Sattel kann man keinen ausreichend Druck auf die Pedale ausüben. Doch auch die Lenker eines Fahrrades damit der dazu gehörenden Bar Ends und Lenkergriffe dienen dazu, Druck an die richtige Stelle zu leiten.

Das bedeutet gleichzeitig, jeden überflüssigen Druck von den Händen fernzuhalten. Neben dem SQlab Sattel hat der Lenker eine wichtige Funktion in Bezug auf die Ergonomie, die Fahrdynamik oder die Aerodynamik des Körpers. Fahrrad und Mensch sollen eine möglichst dynamische Einheit bilden. Der SQlab Sattel und der Fahrradlenker bilden dabei stützende Gegenpole zu den Pedalen. Für die Produktpalette von 2015 hat das Team von SQlab besonders auf die verbesserte Ergonomie der Lenkerentwürfe geachtet. Diesbezüglich bietet man neue Lenkerkonstruktionen, die besonders nacken- und rückenfreundlich sind. Außerdem hat das Unternehmen erstmals Bar Ends eines Fremdherstellers exklusiv in den Vertrieb aufgenommen. Von den ergonomischen Eigenschaften der "SlideShow Spirgrips 3D LR" war man derart überzeugt, dass es keine Alternative dazu gab, das eigene Sortiment um sie zu bereichern. Dass auch kleine Dinge wie neuartige Bar Ends vier Jahre Forschung benötigen können, um wirklich innovativ zu sein, sieht man an diesem Beispiel.

Zurück zum Sattelthema

Die Sparte "SQlab Sattel" wird durch unterschiedliche Sattelentwürfe definiert. Dazu gehören Sättel für

  • Mountainbikes
  • Roadbikes
  • Racingbikes
  • Triathlon-Fahrräder
  • Fitnessbikes
  • Trekkingbikes
  • Komfort-Bikes
  • und "Medical Bikes".

Die letztgenannte Sparte überrascht vielleicht etwas. Dazu gehören der Hobson "Easyseat I", der aus zwei unabhängigen runden Sitzflächen besteht, sowie der ähnlich angelegte "600 active"-Sattel von SQlab. Bei diesem liegen die tellerartigen Sitzflächen aber deutlich weiter auseinander. Sie sind einzeln abgedämpft und in drei Stufen verstellbar. Zu den Komfortsätteln des Herstellers zählen die Modelle

  • 621
  • 621 active
  • 621 air
  • und 621 soft.

Cityräder, Hollandräder, Urban Bikes oder E-Bikes sind mit diesen gepolsterten Sätteln bestens ausgestattet. Für das Trekkingbike steigt man auf die SQlab-Bauserie 602 in der "active", "active DS" und "active LE"-Version oder das Modell 604 - auch als 604 "airflow"-Sattel lieferbar - um. Jedem Biker wird vom Hersteller ein spezieller SQlab Sattel auf den Leib geschneidert.

Für aktive Mountainbiker hält der Hersteller die SQlab Sättel "611 active titube" und "611 active CroMo" bereit. Sechs weitere Versionen des Modells "611" finden sich im Racingbereich des Herstellers gelistet. Dort entdeckt man auch den außergewöhnlich aussehenden Sattel "Super 6.1 active Carbon". Dieser Turbosattel ist auch für Cross-Country-Mountainbiker geeignet. Wie beim SQlab Fahrradlenker "Super 3" auch, werden die Karbonfasern an den Sattelstreben in geflochtener Form benutzt und anschließend mit Harz zu einem belastbaren Strang ausgehärtet. Der damit gefertigte Sattel wiegt gerade mal 100 Gram. Je nach Sitzknochenabstand kann jeder seinen Traumsattel wählen. Der Clou am "Super 6.1 active Carbon" ist die individuelle Anpassbarkeit. Du kannst nämlich unterschiedlich geformte oder harte Sitz-Pads einfach per Klettband befestigen.



Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 44
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!
Bewertung schreiben