Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.


Michelin

(85 Artikel)
Gewählt:
  KATEGORIEN

  Preisspanne (€)

  • -
    Übernehmen

  Bewertungen

Gewählt:
ORDNEN NACH
Seite1von
2
 
ORDNEN NACH
Seite1von
2

Für höchste Ansprüche: Michelin Fahrradreifen

Viele Debatten in Fahrradforen zeugen davon, dass jedes Detail an einem Bike diskutiert wird. Eines der immer wieder hinterfragten Themen ist die Frage, welchen Schwalbe-, Continental- oder Michelin Fahrradreifen man wann vorziehen sollte. Auch wenn es oft so scheint, als sei eine Marke besser als die andere, stimmt das so nicht. Biker vergleichen häufig zwei Reifen verschiedener Hersteller in Bezug auf einen bestimmten Verwendungszweck hin. Das Verhalten eines Fahrradreifens bei verschiedenen Wetterlagen oder Gelände-Beschaffenheiten entscheidet über den Kaufkandidaten.

Firmenlogo Michelin Reifen

Alles soll rund laufen

Von einem Schwalbe oder Michelin Fahrradreifen erwartet man, dass er bei jeder Wetterlage und jedem Terrain gleich gute Leistung zeigt. Das allerdings kann kaum ein Reifen leisten. Jeder Fahrradreifen ist zugleich ein Spezialist und ein angepasster Allrounder. Ein Spezialist ist ein Fahrradreifen, weil er vom Hersteller für bestimmte Einsatzzwecke konstruiert wurde. In gewisser Weise ist er aber auch ein Allrounder, denn der Hersteller möchte diesen Michelin Fahrradreifen nicht nur an eine kleine Klientel verkaufen.

Der Hersteller geht bei der Konstruktion seines Reifensortiments unweigerlich Kompromisse ein. Einige erwünschte Eigenschaften an einem Reifen widersprechen sich nämlich. Ein Michelin Fahrradreifen mit erhöhtem Pannenschutz wiegt mehr. Er hat einen anderen Rollwiderstand. Ein Slick-Reifen ist schnell, rutscht aber bei nassen und lockeren Böden weg. Ihm fehlt der Biss. Hersteller Michelin bringt jahrzehntelange Erfahrung in der Reifenherstellung mit. Continental und Schwalbe aber auch. Michelin konzentriert sich bei der Herstellung der Fahrradreifen auf die Segmente

  • Citybike
  • Roadbike bzw. Rennrad
  • Mountainbike
  • und Trekkingbike.

Bei den Fahrradreifen für die Straße unterteilt der Hersteller sein Sortiment in mehrere Abteilungen. Bei der Serie "Michelin TS" haben die Fahrradreifen einen Aramid-Kern. Die Reifenserie "Michelin TR" möchte im Preis unschlagbar sein. Die beiden Michelin Fahrradreifen aus der Serie "HDProtection" haben eine hochdichte Schutzlage durch überkreuz gewebte Fasern. Diese bestehen bei dem bisher einzigen "HDProtection Aramid"-Reifen von Michelin aus Aramid. Der Reifen "Pro4 Endurance" gehört zur "HDProtection Bead2Bead"-Technologie, die besonders hohen Pannenschutz verspricht. Außerdem kann man sein Straßenfahrrad noch mit einem Michelin Fahrradreifen der Serie "Bi-Compound" ausstatten. Wer die Wahl zwischen diversen Möglichkeiten hat, muss vergleichen und abwägen.

Fahrradreifen Michelin Country Mud

Vielseitiger Mountainbike-Reifen gefällig?

Wer einen Michelin Fahrradreifen erwerben möchte, muss sich zunächst fragen, welche Eigenschaften und welchen Grad an Pannenschutz er von diesem erwartet. Je vielseitiger Du Dein Bike nutzen möchtest, desto schwieriger wird die Auswahl. Im Grunde müsstest Du bei vielseitigen Fahrradnutzungen einen geeigneten Allround-Reifen wählen. Dieser hat aber für bestimmte Nutzungen keine perfekten Eigenschaften. Da steht man als Käufer ganz schön auf dem Schlauch.

Wer als Enduro-Fan auf einen Michelin Fahrradreifen aus der "MAGI-X Serie" setzt, macht nicht so viel falsch. Wichtig ist jedoch der Herstellerhinweis, dass man diese MTB-Reifen nur am Vorderrad montieren sollte. Bei dieser Nutzung bietet ein Michelin Fahrradreifen der Serie "Magi-x" beste Griffigkeit auch in Schräglagen. Außerdem bleibt einem auch bei außergewöhnlichen Bedingungen eine effektive Bremsfähigkeit erhalten. Als Enduro-Reifen dieser Serie kommen die Michelin Fahrradreifen

  • Wild Rock'R² Advanced Reinforced
  • Wild Mud Advanced Reinforced
  • Wild Grip'R Advanced Reinforced.
Wild Race Reifen Michelin

in Frage. Der erstgenannte und der letztgenannte Michelin Fahrradreifen verwenden eine neue Gummimischung mit unterschiedlichen Härtegraden aus der "GUM-x"-Serie. Damit möchte der Hersteller eine bessere Balance zwischen der Griffigkeit, der Laufleistung und der Haltbarkeit eines Michelin Fahrradreifens bieten.

Alle Michelin Fahrradreifen mit dem Wort "Reinforced" im Titel haben eine verstärkte Karkasse, die höhere Durchstichsicherheit bietet. Der Reifen "Wild Mud Advanced Reinforced" bietet sogar "Cuttable Blocks". Hier nutzt Michelin an einen Fahrradreifen eine neue Technologie, die das Einkürzen der Stollen erlaubt. Die Profilblöcke am Reifen können zwecks präziseren Handlings für bestimmte Untergründe teilweise abgetrennt werden. Üblicherweise ist das nicht problemlos zu bewerkstelligen. Meistens fallen die eingekürzten Profilblöcke nicht einheitlich aus. Bei diesem Michelin Fahrradreifen können Downhill- und Endurofans darauf zählen, dass die Reifenstollen nach dem Abtrennen gleichmäßig hoch sind. Du siehst, dass jeder der drei oben genannten Fahrradreifen-Hersteller eigenständige Features zu bieten hat.

Mehr Pannenschutz, bessere Gummimischungen

Für maximierten Pannenschutz an einem Trekkingbike sorgen Michelin Reifen, die sich der "Protek Max"-Technologie bedienen. Hier sind die Fahrradreifen mit einer fünf Millimeter dicken Einlage gegen Pannen geschützt. Das trifft für die Michelin-Reifen "Protek Max" und Protek Cross Max" zu. Beide Reifen sind für Trekkingbikes konstruiert worden.

Beim "Protek Urban" hingegen kommt eine dünne Aramidfaser-Schicht zur Anwendung. Jeder Hersteller von Fahrradreifen werkelt permanent an verbesserten Gummimischungen und Compounds für verschiedene Wetterlagen und Böden. Neben den drei neuen MTB-Reifen "Wild Racer'R Advanced Reinforced", "Wild Racer'R Advanced Reinforced" und "Wild Mud Advanced Reinforced" bietet Michelin auch einen neuen Slick-Reifen. Der fast profillose "Energy"-Reifen soll neben einem geringen Rollwiderstand auch genug Griffigkeit besitzen, um einer regennassen Fahrbahn zu trotzen. Die verwendete Gummimischung des "Energy"-Reifens ist spezifisch für E-Bikes entworfen worden. Durch den verringerten Reibungswiderstand des Profils sollen die E-Bike-Akkus länger Saft haben. Auch der eingebaute Pannenschutz soll laut Michelin keine Energieverluste nach sich ziehen.

Jede Fahrradnutzung erfordert spezifische Erwägungen. Dabei muss man als Hersteller auch bedenken, dass neben den üblichen Drahtreifen auch mitnahmefähige Faltreifen im Reifen-Programm auftauchen. Außerdem erfordert die UST- oder Tubeless-Technologie entsprechende Fahrradreifen - auch von Michelin. Der Hersteller verrät, dass alle MTB-Reifen der Wild-Serie - außer dem Modell "Run’R" - als Tubeless-Reifen genutzt werden können.



Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 44
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!
Bewertung schreiben