Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.

Cube Sommer Special - Alle Bikes bis zu 20% reduziert

Schwalbe Fat Albert Enduro Reifen

7 Artikel
Kategorien
Preisspanne in €
Bewertungen
Ordnen nach
 
Seite 1 von
1

Schwalbe Fat Albert

Der Enduro-Reifen Fat Albert von Schwalbe ist für Hardcore Biker wie geschaffen. Darum unterscheiden sich beim Fat Albert auch der Vorderreifen vom Hinterreifen, und zwar sowohl in der Gummimischung wie auch im Profil. So kann der Schwalbe Fat Albert aus jeder Situation das Beste machen, was sich in seinem hervorragenden Kurvenverhalten und einem ausgezeichneten Bremsgrip zeigt. Trotzdem hat der Fat Albert ein sehr geringes Gewicht und fährt sich rasant. Zusätzlich ist der Fat Albert sehr pannensicher. Nicht umsonst hat so mancher Test den Schwalbe Fat Albert Enduro-Reifen als Sieger gekürt und als besten Allrounder für Enduro-Reifen bezeichnet. Ein guter Enduro-Reifen zeichnet aber auch durch seine Strapazierfähigkeit und seine Langlebigkeit aus. Der Fat Albert liegt in diesem Bereich ganz vorn, wobei der Hersteller weniger Wert auf ein geringes Gewicht gelegt hat. Er wollte einen Reifen schaffen, dessen Haltbarkeit vorbildlich für andere ist und der Fat Albert ist der Beweis dafür, wie gut dieser Plan gelungen ist.

Fat Albert ist der Enduro-Spezialist

Der Schwalbe Fat Albert hat eine verstärkte Snakeskin-Seitenwand und ist daher auch in felsigem Gelände sehr gängig und vor allem überaus pannensicher. Hier einen minderwertigeren Reifen zu benutzen, würde einem die ganze Fahrfreude verderben. Der Schwalbe Fat Albert hat ein größeres Volumen als andere Reifen und gilt trotzdem noch als leicht genug, um auch mal auf einer bergab Strecke eine härtere Gangart anzuschlagen. Die hervorragende Performance des Fat Alberts liegt zum Teil in seinem ungewöhnlichen Profil begründet, zum anderen kommt hier die einzigartige Gummimischung zum Tragen, wobei hier noch zwischen Vorderreifen und Hinterreifen unterschieden werden muss. Die Trailstar-Mischung des Vorderreifens ist sehr weich und sorgt dafür, dass der Vorderreifen auch unter extremen Bedingungen immer lenkbar bleibt. Der Pacestar Compound auf dem Hinterrad ist für seine lange Haltbarkeit auch in schwierigem Gelände bekannt. Der Schwalbe Fat Albert zeichnet sich durch folgende Punkte aus:
  • sein großes Volumen kombiniert mit einem geringen Gewicht
  • robuste Snake-Skin-Seitenwand
  • widerstandsfähige Stollen
  • spezielle Gummimischungen für das Vorderrad und das Hinterrad
  • immer gut kontrollierbar
  • lange Lebensdauer und große Haltbarkeit

Der Schwalbe Fat Albert ist für Hardcore-Biker erdacht

Das auffällige am Fat Albert ist sein großes Volumen, denn er ist für die Sorte von Bikern gedacht, die auch noch das Letzte aus dem Reifen herausquetschen wollen. Da macht es dem Schwalbe Fat Albert auch wenig aus, wenn man mal über den Bordstein rattert. Selbst in Schlammlöchern haben Fahrer des Fat Alberts noch immer die Kontrolle über die Reifen behalten. Zudem wurde seine hohe Traktion auf trockenen, asphaltierten Böden gelobt und der Fat Albert kann auch mal über die eine oder andere Glasscherbe rollen, ohne dass er gleich platt geht. Allerdings haben einige andere Enduro-Reifen weniger Rollwiderstand als der Schwalbe Fat Albert. Aber sein Schwerpunkt liegt auch mehr auf der Langlebigkeit und möglichst wenig Pannen zu haben, wobei der Enduro-Reifen immer stark belastet wird. Viele Biker loben an diesem Enduro-Reifen von Schwalbe seinen guten Grip auf Waldwegen und anderen unbefestigten Wegen. Schwalbe Fat Albert Front Tubeless faltbar

Der Allrounder unter den Enduro-Reifen

Der mehrfache Testsieger Fat Albert wird von vielen Nutzern aus ganz unterschiedlichen Gründen geschätzt. Dabei fällt er wieder wegen seines guten Grips auch bei schlechteren Wetterbedingungen oder in schwierigen Geländestücken auf. Die Enduro-Reifen bleiben dabei immer kontrollierbar. Gleichzeitig werden seine gute Haltbarkeit und seine Pannensicherheit hervorgehoben. Dieses gute Fahrverhalten und seine Langlebigkeit haben ihn schnell zu großer Beliebtheit bei den Enduro-Spezialisten verholfen. Der Schwalbe Fat Albert unterstreicht seine Qualitäten im Gelände auch dadurch, dass er kleinere, leichtere Schläge abfedert und somit die Fahrt angenehmer macht. Somit eignet sich der Fat Albert auch für Hardtrails wie in den Schweizer Voralpen, wo er sich ebenfalls bewährt hat. Der Fat Albert fährt sich allerdings auf reinen Asphaltböden etwas langsamer als andere Reifen, doch er ist ja auch für Enduro-Fahrten gemacht. Er zeigt überall dort seine herausragenden Qualitäten, wo es darauf ankommt, also auf Schotter, auf schlammigen Waldwegen oder ruppigen Trails. Darum gehört der Schwalbe Fat Albert auf schwierige Strecken.


Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-17 Uhr
0711 400 424 44
Newsletter
Jetzt anmelden und € 10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4

Datenschutz & Widerruf
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!