Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.


Protektoren

(236 Artikel)

  Geschlecht

Gewählt:
  •  
  •  
  •  

  Hersteller

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Größe

Gewählt:

  Schutzzonen

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Protektorenart

Gewählt:
  •  
  •  
  •  

  Farbübersicht

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preisspanne (€)

  • -
    Übernehmen

  Bewertungen

Gewählt:
ORDNEN NACH
Seite1von
5
 
ORDNEN NACH
Seite1von
5

Protektoren Online Shop - Protektor günstig kaufen

Protect ya neck! Wer im Gelände oder im Park Köpfchen beweisen will, der sollte eine angemessene Schutzausrüstung - Protektoren - anlegen, sei es für das Oberstübchen oder ganz Gerd Müller-like um die Schienbeine oder beides. Die richtigen MTB Protektoren ersparen dir nicht nur eine Menge Schmerz und Pflaster, sondern schützen dich auch aktiv vor schwerwiegenden Blessuren. Downhiller, Freerider und Dirtjumper können ein Liedchen davon singen, denn nicht jeder Jump zieht auch automatisch eine butterweiche Landung nach sich. Saftige Slams und meteoritenmäßige Einschläge gehören einfach dazu. Bevor also Dein störrischer Drahtesel mal wieder nicht richtig spuren will, der Kicker auf einmal doch höher ist als vermutet, das Table im Flug immer länger und der Drop immer tiefer wird, lohnt es sich, in die passende Schutzausrüstung zu investieren. Vorsicht ist bekanntlich besser als Nachsicht, denn MTB Protektoren können das Schlimmste vermeiden helfen! Doch nicht nur die Parkratten und Freeridedudes halten eine derartige Investition für sinnvoll, auch der geneigte Trailfahrer sollte über die nötigen Protektoren nachdenken. Die schönsten und besten Trails der Alpen oder am Gardasee sind nicht selten wirklich harte Pflaster, und eine unsanfte Landung im Hang auf grobem Geröll ist eher schmerzlich behaftet. Wer also auf Nummer sicher gehen möchte, macht es den alten Römer nach und legt wie anno dazumal die Gladiatoren-Schutzausrüstung an. Allen voran die Knie-, Ellbogen- und Schienbeinbereiche sind schmerzlichen Schlägen von Mutter Natur immer wieder gerne ausgesetzt. Die Vielflieger unter euch vertrauen zudem auf Brust- und Rückenprotektoren, und das zu Recht, denn Stürze aus mehreren Metern Höhe ziehen leider nicht selten nachhaltige Blessuren der Wirbelsäule, des Schultergürtels und des Brustkorbs mit sich. Wer hier am falschen Ende spart, wird es später unter Umständen bitter bereuen. Gerne verweisen wir da auf einschlägige Videoplattformen im Internet, die gefüttert mit Suchbegriffen wie 'Bike + Slam' anschauliches Bildmaterial zu spezifischen Unfallhergängen und möglichen Spätfolgen geben. In diesem Sinne: Safety First!

Den Körper mit Protektoren schützen

Wer clever ist, schützt empfindliche Körperstellen wie Knie und Ellenbogen mit hochwertigen Protektoren. Leider sind Stürze nicht immer vermeidbar, und gute Protektoren können durch ihre Konzipierung schlimmere Verletzungen vermeiden. Gerade mit dem Mountainbike beim Downhill Biken kommt es häufig zu schwerwiegenden Unfällen, da immer noch nicht jeder Biker Mountainbike Protektoren zur eigenen Sicherheit nutzt. Diese sind übrigens nicht mit den bekannten Kinderknieschützern zu vergleichen. BMX und Mountainbike Protection ist wesentlich robuster und zugleich optisch ansprechend. Schütze dich stilvoll und verwende die stabilen Protektoren, um Brüchen und anderen Verletzungen vorzubeugen. Brustpanzer bieten auch Crossfahrern den absoluten Schutz vor ernsthaften Verletzungen der Rücken- und Bauchpartie. Ebenso sollten die hochwertigen MTB Protektoren und BMX Protektoren auf keiner Fahrt fehlen.

Protektoren regelmäßig überprüfen

Bike Protektoren sind Anschaffungen, die viele Jahre halten. Dennoch sollte man eine Sache bedenken: Auch die besten MTB Protektoren müssen nach häufigen Stürzen auf ein einwandfreies Material überprüft und gegebenenfalls gegen neue Protektoren ausgetauscht werden. Selbst kleinste Risse in den Protektoren können dazu führen, dass diese bei einem der nächsten Stürze brechen und den Fahrer nicht mehr ausreichend vor Verletzungen schützen können. Man sollte also beim Kauf der Schutzkleidung darauf achten, dass die MTB Protektoren äußerst robust sind und so einige extreme Stürze mühelos überstehen können. Die Investition in hochwertige Protektoren lohnt sich in jedem Fall. Lebenswichtige Organe und Gelenke müssen beim Biken durch entsprechende Protektoren geschützt werden, zum Beispiel mit einem Downhill Protektor, einem MTB Protektor oder einem BMX Protector und mit geeigneter Schutzbekleidung, beispielsweise in Form einer sicheren Protektorjacke mit Knieschonern und Ellenbogenschützern als Body Protectors. Neben den steifen MTB Protektoren gibt es auch Protektionssysteme, die im entspannten Zustand weich und beweglich sind und erst bei einem eventuellen Aufprall bei einem Sturz verhärten und so zu einem stabilen Protektor werden.

Protektoren schützen alles

Praktisch kein Körperteil kann nicht mit Protektoren versehen werden:
  • Es gibt einzelne Teile für Schultern, Ober- und Unterarme, Ellbogen und Handgelenke.
  • Der Rumpf kann mit MTB Protektoren für Brust und Rücken umhüllt werden.
  • Weiter geht es mit Protektoren für die Hüfte, Ober- und Unterschenkel, Schienbeine und Sprunggelenke.
  • Zwischen Helm und Rückenprotektor passt noch ein Nackenschutz, auf den man ebenfalls nicht verzichten sollte.
MTB Protektoren sind in verschiedenen Größen zu haben, auf die man achten sollte. Zu kleine Protektoren schützen nicht ausreichend, und zu große schränken die Bewegungsfreiheit enorm ein. Wer keine Lust oder Zeit hat, seine MTB Protektoren einzeln anzulegen, entscheidet sich für Safety Jackets oder Westen, Safety Shorts oder lange Hosen, in die die Protektoren bereits eingearbeitet sind. Eine innovative Erfindung von SixSixOne sind T-Shirts mit langem oder kurzem Ärmel, die unter der eigentlichen Bikerkleidung getragen werden und so unsichtbar für optimalen Schutz sorgen.

Harte Schale, weicher Kern: Verschiedene Protektoren

Protektoren sind in unterschiedlichen Ausführungen zu haben: aus dehnbaren Stoffen, die mit dicken Polstern versehen sind, oder hartschalige Modelle, die mit elastischen Riemen angelegt werden. In manchen Radsportarten sind die Hartschalen-Protektoren vorgeschrieben, für andere reichen die Polster-Protektoren aus. Anatomisch vorgeformt sind beide, sodass sie so komfortabel wie möglich sitzen. Die Knee Cups von O´Neal für Erwachsene beispielsweise sind innen mit Schaum ausgekleidet, haben Schoner für Knie und Schienbein und ein Gelenk für optimale Bewegung eingebaut. Sie werden mit breiten Riemen aus elastischem Spandex über der Bikerhose befestigt. Rutschfestigkeit ist gewährleistet durch das Velcro-Schließsystem. SixSixOne sorgt mit seinen Protektoren für die Extremitäten dafür, dass zum Beispiel am Schienbein keine der berüchtigten Pedaltätowierungen auftauchen können. Bei diesen MTB Protektoren wird Neopren verarbeitet mit einer besonderen Technologie im Inneren der Schützer, die den Aufpralldruck verteilt und auflöst. Das atmungsaktive Material ist hautfreundlich und angenehm, sodass diese Protektoren unter der Bikerkleidung getragen werden kann. Wer Eindruck machen will mit seinen MTB Protektoren, entscheidet sich für die Modelle von IXS. Das ausgefallene Design und das ausgefeilte Innenleben machen optische einiges her und lassen sinnvollen Schutz nicht vermissen. Auch Kali und O´Neal legen nicht nur Wert auf die Schutzfunktionen ihrer Protektoren, sondern designen ihre Schützer witzig und originell. Mit den neuen Materialien sind die Protektoren nicht mehr schwer und unförmig, die Designs sind frech und bunt - es gibt keine Ausreden mehr dafür, keine Protektoren zu tragen. Zeig dein Können mit deinem Bike, und zeig dein Köpfchen mit den richtigen Protektoren. Im Onlineshop von Bikeunit.de findest du alle MTB Protektoren und auch welche, die speziell für BMX- oder Rennradsport gedacht sind. Protektoren beugen Fahrpausen vor, die du durch Verletzungen und Blessuren davon tragen könntest - die Höchststrafe für leidenschaftliche Biker. Lass es nicht dazu kommen und suche dir im Bikeunit.de Shop deine Protektoren aus, die du günstig, bequem und sicher online bestellen kannst.


Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 44
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!
Bewertung schreiben