Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.


Softshelljacken

(137 Artikel)

  Geschlecht

Gewählt:
  •  
  •  
  •  

  Hersteller

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Größe

Gewählt:

  Kindergröße

Gewählt:

  Einsatzzweck

Gewählt:
  •  
  •  
  •  

  Farbübersicht

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preisspanne (€)

  • -
    Übernehmen

  Bewertungen

Gewählt:
ORDNEN NACH
Seite1von
3
 
ORDNEN NACH
Seite1von
3

Softshell Jacke - vielseitig verwendbar und flexibel

Eine Softshell Jacke befindet sich heutzutage in sehr vielen Kleiderschränken. Ursprünglich zählte diese zur Ausstattung von Outdoor-Sportlern oder Wanderern.

Eine Softshell Jacke zeichnet sich dadurch aus, dass sie einen hohen Tragekomfort aufweisen und zeitgleich den Körper schützen und trocken halten.

Die verwendeten Materialien sind meistens leicht, dehnbar und stabil. Auch eine Aufbewahrung bei Nichtnutzung gestaltet sich als platzsparend und mit geringem Gewicht.

Dabei zählt eine Softshell Jacke zur dritten Bekleidungsschicht im altbewährten Zwiebellook. Sie ersetzen im Outdoorbereich die Hardshelljacken. Lediglich bei starken Regenergüssen bietet eine diese Jacke keinen adäquaten Ersatz.

Wie ist eine Softshell Jacke aufgebaut? Was sind die Eigenschaften?

Was genau beinhaltet eine Softshell Jacke?

Das Grundprinzip der Fertigung einer Softshell Jacke liegt im Dreilagen-Softshell-Laminate-System.

Die äußerste Schicht ist meist wasserabweisend. Der Oberstoff zeichnet sich durch Strapazierfähigkeit und Abriebfestigkeit aus. Zeitgleich ermöglicht eine gute Feuchtigkeitstransporteigenschaft, dass die Feuchtigkeit wie z. B. Schweiß von innen nach außen getragen werden kann. Die Laminate oder Gewebe dieser Schicht nehmen selber aber nur äußerst geringfügig Feuchtigkeit auf.

Die 1. und 2. Innenschicht verfügt im Normalfall über wärmende Eigenschaften. Das oftmals weiche Innenfutter vermittelt Behaglichkeit. Dadurch wird die Verwendung eines Fleecepullovers in Kombination mit einer Hardshelljacke überflüssig, da die Softshellvariante in nahezu 90 % aller Wetterbedingungen problemlos ersetzen kann.

Materialien von Softshell Jacken

Als Verwendungsmaterialien kommen für diese Jacken meistens Kunstfasern wie Polyester, Polyamid oder Polypropylen infrage. Diese kommen vor allem an der äußeren Schicht zum Einsatz.

Auf der Innenseite der Jacke ist für gewöhnlich Velours oder Fleece verarbeitet. Dieses ist sowohl hautverträglich als auch angenehm zu tragen.

Ebenso befinden sich in der Mitte der Kunstgewebe oftmals Membrane. Diese sind windabweisend und zeitgleich wasserdampfdurchlässig. Dadurch trägt die Softshell Jacke zu einem angenehmen Körperklima bei, indem z. B. Schweiß nach außen abgesondert werden kann.

Einsatzbereiche

Die Tragemöglichkeiten einer Softshell Jacke sind nahezu grenzenlos. Menschen, die gerne sich draußen aufhalten schwören auf diese multitragbaren Jacken. Nicht nur wahre Outdoorsportler schwören auf Softshell Jacken, sondern auch Wanderer, Strandspaziergänger usw. Auch im Alltag haben sie sich mehr als bewährt. Im Grunde stellt eine Softshell Jacke eine Alternative zu Fleece-jacken und Regenjacken dar. Leichte Schneefälle und Nieselregen kann eine solche Jacke abweisen, ist aber nicht wasserdicht. Dadurch ergibt sich, dass kein Schutz bei starken Regenfällen besteht.

Der ideale Einsatz erfolgt bei gemäßigten Temperaturen und im Höchstfall nur leichte Niederschläge.

Vorteile von Softshell Jacken

Die Vorteile einer Softshell Jacke sind nicht von der Hand zu weisen:

- die wasserabweisende Eigenschaft bietet nicht nur Wärme und Schutz gegen Wind, sondern schützt auch vor Durchnässung aufgrund eines leichten Regenfalls

- die Jacken sind atmungsaktiv

- sind vom Schnitt her körpernah

- lassen sich hervorragend kombinieren

- sind im Erscheinungsbild eher elegant als klobig

- bieten mehr Bewegungsfreiheiten als z. B. Daunenjacken

- haben bei Bewegungen keine Raschelgeräusche

- hoher Tragekomfort

- auch bei schlechteren Wetterlagen wie etwa Dauerregen reicht eine Softshell Jacke in Kombination mit einer Regenschutzgarnitur, die man darüber ziehen kann, aus

- wenn die Jacke nicht getragen wird, kann sie aufgrund ihres leichten Gewichts gut mitgetragen oder in Taschen verstaut werden

Unterschiedliche Softshell-Umsetzungen

Eine Softshell Jacke ist nicht gleich Softshell Jacke. Hier kann der Träger zwischen vielen verschiedenen Modellen wählen, die sich in ihren Eigenschaften unterscheiden.

Aufgrund der unterschiedlichen Anforderungen sind die Modelle verschieden ausgestattet.

Wenn beispielsweise die Winddichte von höchster Priorität ist, dann wird diese Eigenschaft aufgrund einen Membran hervorgehoben. Alternativ kann aber auch vom Hersteller eine festere Webart bevorzugt werden. Auch damit kann ein starker windabweisender Effekt erzielt werden.

Im gleichen Atemzug wird bei einer Softshell Jacke, die besonders atmungsaktiv sein soll auf die windabweisende Eigenschaft größtenteils verzichtet. Jacken mit dem Prädikat „winddicht“ sind dementsprechend weniger atmungsaktiv als welche, die nur „windabweisend“ sind. Meistens sind diese Jackenmodelle ohne Membrane ausgestattet.

Wer Wert auf absolute Wasserdichtigkeit legt, der ist mit dieser Jacke nicht gut beraten. Die Eigenschaft wasserabweisend haben eigentlich alle Modelle, wasserdicht keins. Auch wenn es mittlerweile Hersteller gibt, die es schaffen Softshell Jacken nahezu wasserdicht zu produzieren, gibt es weiterhin Schwachstellen. Nieselregen, schwacher Regen usw. halten Softshell Jacken stand, aber nur Wetterschutzjacken sind mit dem Prädikat wasserdicht versehen.

Pflege von Softshell-Textilien

Um lange Freude an einer Softshell Jacke zu haben, sollten einige Pflegehinweise beachtet werden. Eine andere Handhabung könnte das Gewebe bzw. die Membrane zerstören und so die positiven Eigenschaften auslöschen.

- Wichtig ist die Softshell-Kleidung nicht übermäßig häufig zu waschen. Die Wäsche sollte auf das Geringste und Nötigste reduziert werden.

- Bevor der Waschvorgang gestartet wird, sollten unbedingt die Angaben auf dem Pflegeetikett beachtet werden

- Knöpfe, Reiß- und Klettverschlüsse sollten sorgfältig geschlossen werden. Ist dies geschehen, dreht man die Textilien am besten auf Links.

- Der Waschvorgang sollte mittels flüssigen Waschmittels vollzogen werden. Waschpulver verstopft die Poren der Membrane und lassen sich nur schwer wieder lösen. Flüssigwaschmittel im Anschluss mit klarem Wasser ausreichend ausspülen

- Auf Weichspüler sollte gänzlich verzichtet werden, da dieser sonst die Membrane zerstört

- Nach dem Waschvorgang sollte die Kleidung vollständig getrocknet werden. Im Anschluss kann eine neue Imprägnierung erfolgen.

Werden die Hinweise ausreichend beachtet, kann von einer längeren Funktionalität der Softshell Kleidung ausgegangen werden.



Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 Uhr
0711 400 424 44
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!
Bewertung schreiben