Nabe

(86 Artikel)
 
Gewählt:
KATEGORIEN
Mehr zu Laufräder & Naben
  1. Felgen
  2. MTB Laufrad
  3. Laufrad Zubehör
 

Marke

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 

Farbe

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

    Preis

    • -
      Übernehmen
  •  

    Kundenbewertungen

    Gewählt:

    Vertragspartner beim Warenkauf ist die internetstores GmbH. Es gelten die AGB und Datenschutz der internetstores GmbH.

    SORTIEREN

    Die Radnabe: Das funktionale Herz des Laufrades

    Die Radnabe ist in mehr als einer Hinsicht in der Mitte des Rades. Sie ist das Verbindungsglied zwischen den rotierenden Rädern und der Gabel. Sie trägt das Gewicht des Rades; die Radnabe am Hinterrad überträgt zusätzlich auch noch die Kraft beim Treten. Bei Trommel- und Scheibenbremsen übertragen die Naben auch die Bremskraft an die Speichen. Die Radnabe nimmt auch optisch einen wichtigen Platz am Rad ein, schließlich “zeigen” Dutzende von Speichen auf sie. Besonders bei puristischen Singlespeed-Bikes und Fixies spielt sie optisch wie funktional eine wichtige Rolle.

    Die Funktionen der Radnabe

    Die Radnabe muss verschiedensten mechanischen Anforderungen gerecht werden. Einerseits ist sie die Brücke zwischen den beweglichen Teilen, wie dem Antrieb und dem Rad; andererseits ist sie an der Vordergabel oder am hinteren Ausfallende befestigt, welche die Rotation des Rades normalerweise nicht mitmachen.
    Sie besteht aus drei Teilen:
    • dem Naben-Gehäuse
    • den Lagern
    • der Achse
    Die Verbindung zu den Speichen stellt das Naben-Gehäuse her; es verfügt über die gleiche Anzahl von Löchern wie die Felgen und dreht sich mit ihnen mit. Je mehr Belastung ein Rad ausgesetzt ist, desto mehr Speichen braucht das Rad, um stabil zu bleiben; Downhill- und Cross-Country-Bikes haben bis zu 48 davon. Es überträgt nicht nur das Gewicht des Fahrers und des Rahmens auf das Rad, sondern im Fall der Hinterradnabe auch die Antriebskraft, und bei Scheibenbremsen auch die Bremskraft. Über die Achse ist die Radnabe am Rahmen oder der Gabel befestigt; diese hat eine Länge, welche von der Breite des Ausfallendes oder der Gabel abhängt. Zwischen dem rotierenden Naben-Gehäuse und der unbeweglichen Achse sind die Lager, welche ein reibungsloses Abrollen ermöglichen. Heute kommen meist wartungsfreie Industrielager zum Einsatz. Auch hochwertige Lager sind bei intensiver Nutzung Verschleißteile und werden während der Lebensdauer einer Nabe oft mehrmals ersetzt.

    Die Radnabe für Räder mit Scheibenbremse

    Eine Radnabe für den Einsatz mit Scheibenbremsen muss logischerweise über eine Befestigungsmöglichkeit für die Bremsscheibe verfügen. Weniger offensichtlich ist, dass sie dadurch auch wesentlich mehr Drehkraft an die Speichen übertragen muss. So sind sie etwas stärker konstruiert als andere Naben. Eine Radnabe für den Einsatz muss allerdings nicht zwangsläufig mehr Löcher für Speichen aufweisen; für bessere Übertragung der Bremsenergie sorgt auch ein spitzerer Winkel der Speichen.

    Die richtige Radnabe für das Singlespeed-Bike

    Singlespeed-Bikes waren lange Zeit umgebaute Mountainbikes und Rennräder. Die Radnabe am Hinterrad war meist das am wenigsten kompatible Teil für den Betrieb mit nur einer Übersetzung. Man improvisierte mit Spacern an der Kassette, um das Ritzel am richtigen Ort zu halten. Doch dies war keine optimale Lösung, da ein Teil der Nabenbreite verloren ging; solche Laufräder waren asymmetrischer eingespeicht als nötig und konnten nicht optimale Stabilität bieten. Glücklicherweise ist heute eine Radnabe für das Singlespeed-Bike heute leicht zu finden – zum Beispiel hier bei bikeunit.de.

    Naben für Fixies

    Bei Fixies war das Naben-Problem noch akuter als bei Singlespeed-Bikes. Als Starrlauf-Räder wieder auf die Straßen rollten – nach einem Jahrhundert, in dem sie ein Nischen-Dasein auf der Radrennbahn gefristet hatten – war kaum eine Radnabe für sie zu finden. Die Naben von Bahnrädern eignen sich nur bedingt, da sie nicht darauf ausgelegt sind, auch Bremskraft zu übertragen; bei Bahnrädern wickelt sich das Zahnrad von der Schraubung ab, wenn der Fahrer mit den Füßen blockiert. Doch auch hier schafft Bikeunit Abhilfe, so ist es heutzutage kein Problem mehr, an eine Radnabe für ein Straßen-Fixie zu kommen.

    Die Radnabe und die Optik

    Die Radnabe spielt nicht nur in der Funktion des Bikes eine Rolle. Eine hochwertige Marken-Nabe ist auch optisch ein wichtiges Element, das den Blick des Bike-Kenners auf sich zieht. Deshalb gibt es die Naben in unterschiedlichen Farben, um so mit Rahmen und Komponenten verschiedener Lackierungen harmonieren oder kontrastieren zu können. Hier auf bikeunit.de findest du Naben in vielen verschiedenen Farben, um auch für dein Rad das passende Stück zu finden.

    Deine Radnabe von Bikeunit

    Bikeunit hat für dich Hunderte verschiedener Naben im Angebot. Hier findest du den praktisch unzerstörbaren Kern deines zukünftigen Mountainbike-Laufrades. Oder suchst du nach der Nabe, die du kürzlich am Fixie eines Kumpels gesehen hast? Oder soll es etwas Besonderes sein, eine Radnabe, die noch niemand in deinem Freundeskreis gesehen hat? In unserem Onlineshop wirst du bestimmt fündig werden – klick dich durch!
    Titel
    Fenster schliessen
    Popup Content